BEAUTY & WELLNESS


Schönheit für die Füße

WELLNESS FÜR ZUHAUSE

Fußpflege Tipps

Fußpflege

Nägel kürzen

Die große Variante der Nagelknipser verwenden und darauf achten, dass man die Nägel an den Seiten nicht zu tief schneidet. Mit der Schere kann man sich leicht verletzen, sie eignet sich jedoch um abstehende Haut vorsichtig zu entfernen. Mit dem Nagelklipser können auch festere Nägel gekürzt werden, dabei ist es sinnvoll, die Nägel vor der Bearbeitung im Fußbad weicher werden zu lassen. Für das Fußbad Meersalz mit etwas Speisenatron ind Wasser geben, um die Füße zu desinfizieren. Erfrischend für die Füße ist ein Pfefferminztee Beutel, einfach mit in das Wasser geben, auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass das Wasser nicht zu warm ist.

Feilen

Zum Feilen ist eine Glasfeile oder Keramikfeile geeignet, auch um leicht eingewachsene Nägel zu befreien. Mit der runden Spitze der Glasfeile kann man ohne Verletzungsgefahr um den Nagel herum und auch unter dem Nagel feilen. Beim Kürzen mit dem Klipser kann eine scharfe Kante entstehen, deswegen sollte man auf jeden Fall immer die Nägel nach dem kürzen gut feilen.

Pflegen

Für die Pflege der Nägel kann man Nagelöl verwenden. Öle können fungizide, pflegende oder glanzgebende Eigenschaften haben. Natürlich kann man auch eigene Öle zusammenstellen, für die Füße verwende ich gerne eine Mischung aus Pfefferminze und Orange.
Der Geruch von Teebaumöl ist nicht jedermanns Sache, alternativ kann auch Apfelessig verwendet werden, z.B. einen Schuss Essig ins Fußbad geben und danach noch einmal pur mit dem Pinsel Apfelessig auf betroffene Nägel auftragen.

Hornhaut

Ein angefeuchteter Bimbsstein, Bimsschwamm oder Lavastein ist sehr gut geeignet um Hornhaut verletzungsfrei zu entfernen. Dabei ist zu beachten, dass weniger mehr ist, jeden Tag ein bisschen Hornhaut entfernen ist effektiver als ab und zu.

Die Füße täglich eincremen hilft ebenfalls, der Fußbalsam beugt diversen Beschwerden vor, er eignet sich auch für die Fußmassage. Man spürt selbst wo Verspannungen sind und es ist angenehm, wenn man wieder gut laufen kann.

Fußgeruch

Füße waschen, während dem Duschen das reicht leider nicht ganz.

Eine Möglichkeit ist, die Füße regelmäßig gründlich mit Seife zu waschen, sich Zeit für ein Fußbad (z.B. mit etwas Apfelessig) zu nehmen, danach die Füße sehr gut abtrocknen und eincremen.

Barfußlaufen hilft ebenfalls, einfach weil Luft an die Füße kommt. Um den Geruch in den Schuhen zu reduzieren kann man Silbersocken, Socken mit Kupferfäden oder Zeder oder Zimteinlagen als geruchsbindente Schuheinlagen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Akzeptieren